Querdenker

Am 02.06.2016 um 19.00 Uhr fand der erste Workshop zum Ideenaustausch zur erweiterten Nutzung der St. Nikolai Kirche statt. Im Rahmen des Projektes „Querdenker 2017“ der Evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland (EKM) in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bauausstellung (IBA) luden hierzu die Kirchgemeinde und der Dorfkulturverein Wolferschwenda ein.

Als Moderator fungierten Frau Lisa-Marie Hottenrott von der Landeskirche EKM und Frau Kira Soltani als deren unterstützende Architektin. Vertreter der Kirchgemeinde, der politischen Gemeinde, des Vereins, der Ortschronist und einige wenige Interessierte erlebten einen recht informativen und kreativen Abend. Es wurden viele Ideen angesprochen, welche es gilt auf Machbarkeit zu prüfen. Es ergab sich eine Vielzahl von anderen Nutzungsmöglichkeiten. In den Gesprächen und Diskussionen wurde aber auch festgestellt, dass sich eine Öffnung an verschieden Stellen bzw. Organisationen entwickeln muss, damit neue Ideen und Konzepte überhaupt realisierbar werden. Ob diese dann von Einwohnern oder Gästen angenommen werden, bleibt abzuwarten. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Eines wurde völlig klar, nur wenn sich zum einen die kirchlichen Interessen und Vorgaben und zum anderen denkmalschutzrechtliche Bestimmungen lockern, kann es gelingen diese geschichtsträchtigen Gebäude auf unseren kleinen Dörfern zu erhalten. Dieses Anliegen ist ebenfalls nur mit viel ehrenamtlicher Arbeit und entsprechenden Fördermitteln möglich. Mit einem neuen Konzept, zur gemeinschaftlichen Nutzung unserer Kirche, wollen sich die Kirchgemeinde und der Verein um eine Teilnahme an dem Querdenkerprojekt bemühen. Nur mit der Aussicht auf eine zukünftige Mehrbelebung der Aktivitäten, welche nicht nur kirchlich sein müssen, werden die Chancen bei der Vergabe finanzieller Mittel steigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jeanine Felsmann

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.